Skulpturenpark

Die Ausstellung des Forum Würth Chur, wurde dieses Jahr durch die Ausstellung von Robert Indermaur „People’s Park-Extension“ ergänzt. Im Annexteil des Skulpturenparks werden raumgreifende Plastiken präsentiert. Menschentore können passiert werden und schwindelerregende Stelzenläufer und Leuchtfiguren laden zum Staunen ein. Mit der kubisch gehaltenen Ausrichtung des Skulpturenpark soll der Offenheit und Transparenz des Gebäudes und der Umgebung Rechnung getragen und den Skulpturen Platz für beste optische Wirkung geboten werden.

Die folgenden Exponate sind im Park ausgestellt:

  • Jean Tinguely „Fontaine pour Joseph Siffert“
  • Bernhard Luginbühl „Dolittle“ und „Bauerndenkmal“
  • Carlo Borer „Loftshape 370“ und „Transformer 400“
  • Not Vital „Tongue“
  • Niki de Saint Phalle „Nana Mosaïque Noire“, „Le Monde“ und „Der Drache“

Mehr Informationen zu den gezeigten Werken und Künstlern erfahren Sie in der Broschüre oder bei speziellen Führungen durch den Park.

Zudem werden folgende Werke von Robert Indermaur ausgestellt:

  • „Der Handschlag“, „Die Insulaner“, „Bank“, „Nut“, Tor „Drehkreuz“, Tor „Der Equilibrist“, „Tor des Windes“, „Wurzeln und Flügel“, „Die Stimme“, „Positionslichter“ und „Orbiter/ Stelzenläufer“

Der Skulpturenpark ist öffentlich und kostenlos zugänglich. Gerne können Sie auch eine Gruppenführung mit unseren Kunstvermittlern durch den Skulpturenpark buchen.

Hinweis: In den Wintermonaten (November – März) befinden sich die Figuren von Niki de Saint Phalle in einem Schutzkasten, um sie vor Schäden aufgrund der kalten Witterung zu schützen. Die Skulptur von Jean Tinguely ist bis im September 2017 in der Ausstellung „Wasser Wolken Wind“ in der Kunsthalle Schwäbisch Hall in Deutschland zu sehen, danach wieder im Skulpturenpark in Chur.

Würth International AG
Aspermontstrasse 1, CH-7004 Chur
Kontakt: +41 81 558 00 00

Eine neue Version Ihres Browsers ist verfügbar.

Ihr Browser entspricht nicht den heutigen technischen und sicherheitsrelevanten Ansprüchen, weswegen unsere Website allenfalls nicht korrekt dargestellt werden kann.

Auf der Seite «Was ist ein Browser?» können Sie sich über alternative Browser und über Aktualisierungsmöglichkeiten informieren.